KREATIONEN

Der Zauber von MagicTales

Kostüme, Headpieces und Co.

Ganz ehrlich, als ich vor ein paar Jahren mit der Fotografie anfing, hätte ich niemals gedacht, dass es mir einmal so viel Spaß machen würde, meine eigenen Kostümkreationen zu entwerfen und umzusetzen. Und deshalb gibt es mittlerweile auch die MagicTales Creations. Doch was hat es damit auf sich?

Nachdem ich mich für den Weg der inszenierten Fotografie entschieden hatte, stand für mich schon früh fest, dass ich für meine Inszenierungen keine 08/15 Kostüme von der Stange haben wollte, sondern echte Einzelstücke, die nicht nur MagicTales besonders und einzigartig machen, sondern auch meine Kreativität zum Ausdruck bringen sollten. Aber Selbermachen? Davor graute es mir ehrlich gesagt schon ein wenig. Ich bin schließlich keine Schneiderin oder dergleichen. Aber Not macht ja bekanntermaßen erfinderisch. Dank YouTube und Co. konnte ich mir im Laufe der Zeit verschiedene Techniken aneignen. Ich habe viel ausprobiert und den für mich passenden Weg und Stil gefunden. Schlussendlich traute ich mich sogar an die ersten richtigen Näharbeiten (kleine Anmerkung am Rande, ich bin immer noch keine perfekte Näherin, aber für meine Kreationen reichte es bisher).

Wie dem auch sei, mittlerweile ist das Fertigen meiner Kostüme und Headpieces mehr als nur ein notwendiger Bestandteil von MagicTales geworden. Kostüme zu entwerfen und selbst eine Geschichte damit zu erzählen, ist neben der Fotografie zu meiner Leidenschaft geworden, die ich gerne mit euch teilen möchte.

Also viel Spaß und Inspiration beim Betrachten meiner Kreationen.

Für alle die einen kleinen Blick hinter die Kulissen werfen wollen, ein kleines Making-of zu meinem Headpiece „Gaia“