MagicTales

Voller Tatendrang

Da wären wir wieder. Nach einer kurzen Blogpause bin ich wieder am Start. Und was soll ich sagen. Zeitlich ist MagicTales in den letzten zwei Wochen leider etwas zu kurz gekommen, aber dafür sind nun wieder neue Projekte am Start, die nur darauf warten umgesetzt zu werden.

Doch was bedeutet das konkret? Nun ja, ich habe mich in den letzten zwei Wochen ein wenig weitergebildet und der Kopf ist nun voller neuer Idee. Und kennt ihr das Gefühl, wenn ihr etwas Neues machen wollt und so voller Tatendrang und Energie steckt, dass ihr am liebsten direkt loslegen wollt? So geht es mir momentan. Denn ich bin gerade dabei neue Kostüme zu entwerfen und umzusetzen. Was auf der anderen Seite aber auch bedeutet, dass ich auf jede einzelne Stofflieferung, oder andere Kostümteile eine gefühlte Ewigkeit warten muss. Und ich kann euch sagen, wenn man Lieferzeiten von 3-4 Wochen hat, ist das echt eine Frage der Geduld.

Aber ich liebe es auch. Jedes Mal, wenn ein neues Paket eintrifft und somit ein weiteres Teil für mein Kostüm kommt, ist es ein wenig wie Weihnachten. Vor meinem geistigen Auge entsteht so Stück für Stück etwas Neues und Magisches. So ist zum Beispiel gestern die Basiskorsage gekommen, die ich demnächst in etwas hoffentlich Einzigartiges verwandeln werde. Doch bis dahin ist die Einkaufsliste noch lang und danach ist jede Menge Handarbeit gefragt. Die Kostüme werden definitiv eine Herausforderung werden, da ich bis auf die Korsage versuchen werde alles selbst zu fertigen bzw. zu nähen. So habe ich zum Beispiel vor, einen Hip Cage zu fertigen.

Inspiriert wurde ich dazu von Firefly Path, die wirklich unglaublichen Kreationen erstellt. Jeder der Märchenhafte Kostüme sucht oder sich einfach nur inspirieren lassen will, ist hier genau richtig. Ich liebe diese märchen- und feenhaften Kreationen, da sie mich zum einen unglaublich inspirieren und zum anderen anspornen, so etwas selbst können zu wollen. Dabei ist mir durchaus bewusst, dass ich in nächster Zeit niemals so gut werde, wie sie, aber man darf ja träumen. Und schließlich war MagicTales bis vor kurzem auch nur ein Traum, der sich nach vier langen Jahren endlich erfüllt hat.

Aber zurück zu meinem neuen Kostümkonzept. Ich werde euch in den nächsten Wochen immer mal wieder mit hinter die Kulissen nehmen und euch einen kleinen Einblick in mein Atelier gewähren. Ich werde aber auch versuchen den kompletten Prozess mit der Kamera zu begleiten und festzuhalten. Es wird am Ende auch für mich interessant sein, den ganzen Prozess mal in einem kleinen Film zu sehen.

Ich habe auch schon darüber nachgedacht, daraus ein kleines Making-Of zu machen, in dem ich auch mal die ein oder andere Sache erkläre oder versuche euch meine persönlichen Tipps mit an die Hand zu geben. Aber wie schon gesagt, bin ich mir da noch nicht sicher. Was wäre denn eure Meinung dazu? Hättet ihr Interesse daran? Dann schreibt mir doch einfach eine kurze Mail dazu oder schreibt etwas in den Kommentaren dazu. Ich bin auf euer Feedback gespannt.

Denn nicht nur MagicTales ist sich am Entwickeln, auch ich persönlich will mich immer wieder neuen Herausforderungen stellen und wenn ihr dazu Wünsche oder Anregungen habt, dann könnt ihr mir dazu gerne etwas schreiben. Wie schon oft erwähnt, ist MagicTales ja nicht nur für mich, sondern für alle jene, die selbst noch Träume haben oder einfach nur einmal eine kurze Auszeit vom grauen Alltag haben wollen.

Also legen wir mal los. Die ersten Konzeptskizzen sind gemacht, die Einkaufsliste steht. Und sobald dann hoffentlich das letzte Paket endlich da ist, kann es auch schon losgehen. Aber bis dahin heißt es erst einmal abwarten und Tee trinken. Und in diesem Sinne werde ich mir jetzt auch erst einmal eine schöne Tasse Tee machen. Bis zum nächsten Mal.