MagicTales

Es ist geschafft

Nach vielen intensiven Arbeitsstunden ist mein neues Kostüm „Fairytale“ endlich fertig. Und ich muss schon sagen, dass ich stolz darauf bin. Mein erstes komplettes Kostüm, das ich gefertigt habe. Ich muss gestehen, dass ich an einigen Stellen den Arbeitsaufwand echt unterschätzt habe und ich dachte, ich würde schneller fertig werden oder besser gesagt die Arbeit würde schneller gehen. Aber so konnte ich mir dann doch etliche Stunden damit versüßen.

Nun stecken rund 16 Stunden Arbeit im Kostüm, davon allein 5 Stunden für die Korsage. Wahnsinn! Und jetzt kann ich es kaum erwarten, dass ich endlich damit shooten kann und meine neuen Bildkonzepte umsetzen kann. Wegen der allgemeine Situation gerade, sehe ich aber davon ab. Gesundheit geht nun einmal vor. Aber die Zeit für Shootings wird kommen. Wir müssen einfach nur noch ein wenig Geduld haben.

Manchmal kommt es anders als geplant

Doch zurück zum Kostüm. Neben dem Kleid habe ich natürlich auch einen passenden Headpiece gefertigt, der nun wie ein kleines niedliches Krönchen wirkt. Ursprünglich hatte ich ebenfalls geplant, einen Hip Cage zu integrieren. Diesen habe ich auch gefertigt, wie ihr im Making-of später sehen werdet, allerdings stellt man manchmal während der Arbeit fest, dass etwas auf einer Zeichnung besser aussieht, als es am Ende dann wirklich ist. Versteht mich nicht falsch, der Hip Cage war natürlich nicht umsonst und er wird seinen Weg in ein Shooting noch finden. So habe ich nun eine Basis für eine neue Kostümidee. Ihr dürft also gespannt sein, was ich letztendlich daraus mache.

Resteverwertung

Aus den ganzen restlichen Materialien habe ich noch einen kleinen Blumenstrauß gefertigt, denn man noch gut als Requisite für das Shooting nutzen kann oder einfach nur als Deko für zu Hause. So wie bei mir aktuell. Ihr seht, auch hier spielt das Thema Nachhaltigkeit eine wichtige Rolle.

Als nächstes steht das Schneiden des Making-of’s auf dem Programm. Denn wie bereits erwähnt habe ich die Kamera immer wieder mitlaufen lassen. Auch sonst habe ich einige „Hinter den Kulissen“ Bilder gemacht. Ein paar davon möchte ich euch wieder an dieser Stelle zeigen.

Und nun wünsche ich euch eine schöne Zeit, bis zum nächsten Mal und bleibt gesund.