MagicTales

Phönix

Als ich dieses Bild konzipierte, wollte ich ursprünglich eine düstere Fassung des Themas umsetzen. Aber es fühlte sich für mich einfach nicht richtig an. Schließlich steht der Phönix für die Wiedergeburt, also etwas positives.

Schon der Entstehungsprozess führte mich Schritt für Schritt von der düsteren Atmosphäre weg, hin zu einer gewissen Leichtigkeit. Doch irgendwie war in meinem Kopf noch die düstere Version in einem kleinen Winkel verankert und wollte ausbrechen. Während der Bildbearbeitung versuchte ich auf Biegen und Brechen die erste Version umzusetzen. Ich habe retuschiert, Ebenen hinzugefügt, nur um sie anschließend wieder zu löschen und neue Elemente einzufügen. Letztendlich habe ich auf mein Bauchgefühl gehört und mich treiben lassen. Und das Bild was dabei herausgekommen ist, entspricht wohl eher meinem Gemütszustand, der aktuell auf Tatendrang und Erfüllung steht.

Phönix

Schon lange hatte sie gespürt, dass etwas mächtiges in ihr verborgen lag. Etwas wovor sie lange Zeit Angst hatte, da sie nicht wusste, wie sie es kontrollieren sollte, wäre es einmal entfesselt.

Über Jahre hinweg stemmte sie sich mit aller Kraft gegen die Veränderungen, die sie in sich spürte. Sie wollte dazu gehören, nicht auffallen und einfach nur normal sein. Doch normal war für sie nur eine bloße leere Worthülle. Ohne Bedeutung und ohne Sinn für ihr Leben. Ihr Kampf hatte sie viel Kraft gekostet und die letzten Monate waren geprägt von Schmerzen, denen sie kaum noch etwas entgegensetzen konnte. Sie zog sich immer weiter zurück. Zu groß war ihre Angst jemanden zu verletzen, denn sie spürte, dass dieses warme etwas in ihr langsam aber sich die Oberhand gewann.

Und letztendlich hatte sie nicht mehr die Kraft es zurück zu halten. Sie schloss die Augen, wollte sich dem Schmerz hingeben. Sie war bereit zu sterben, doch statt der erwarteten Schmerzen spürte sie eine neue Kraft. Pulsierend und voller Leben. Es wollte nicht verletzen, es wollte leben. Eine nie dagewesene Woge der Begorgen- und Sicherheit überkam sie und sie spürte, dass sie wiedergeboren wurde. Bereit dafür ein neues Leben zu führen. Sie war wie der Phönix aus der Asche, bereit dazu den Anfang zu finden. Denn in jedem Anfang steckt ein Zauber, den es nur gilt zu entdecken…